Der Chalet-Trend: Alpine Gemütlichkeit für Ihr Zuhause

Räume im Chalet-Style sind derzeit so angesagt, wie nie zuvor. Die Kombination aus Naturmaterialien, rustikalen Möbeln und modernen Accessoires steht gleichermaßen für Gemütlichkeit und für Exklusivität. Erfahren Sie hier mehr über den Trend und lesen Sie, wie Sie Ihrem Zuhause schon mit einfachen Mitteln einen charmanten Hütten-Look verpassen.

Der Chalet-Trend: Alpine Gemütlichkeit für Ihr Zuhause

Vor dem knisternden Kaminfeuer herumlungern, den Ausblick auf verschneite Winterlandschaften genießen und umgeben von Holz auf gemütlichen Kissen die Seele baumeln lassen – für einen Winterurlaub in den Alpen spricht vieles mehr, als auf Brettern einen Berg hinabzurasen oder beim Après Ski die Sau rauszulassen. „Rustikal“ oder auch „Chalet Style“, unter Bloggern gerne auch mit dem Hashtag #cozy versehen, ist definitiv einer der gemütlichsten Einrichtungstrends der vergangenen Jahre und bringt Hüttencharme in Ihr Zuhause – und zwar das ganze Jahr über. Architekten und Interieur-Experten setzen dafür auf die Verwendung von Naturmaterialien, wie Holz und Stein, und auf rustikale Möbel, etwa aus Massivholz. Im Folgenden verraten wir Ihnen, wie Sie auch Ihr Zuhause in ein gemütliches Chalet verwandeln und mit welchen Accessoires Sie kurzerhand für ein warmes Ambiente sorgen.

Die richtigen Farb-Akzente setzen

Räume im Chalet-Style sind überwiegend in warmen Farbtönen gehalten. Verschiedene Braun-Nuancen, sattes Tannengrün oder klassisches Bordeauxrot sind charakteristisch und erzeugen eine ruhige Raumatmosphäre. Damit die Einrichtung nicht eintönig oder zu altbacken wirkt, sind der Fantasie bei  der Farbgestaltung der Accessoires keine Grenzen gesetzt. Bunte Muster bringen Lebendigkeit in Ihre vier Wände, während die Kombination rustikaler Elemente mit edlem Grau oder Schwarz besonders hochwertig wirkt und auch Büros oder Geschäftsräume perfekt in Szene setzt.

 Back to the Roots: Großvaters Schätze

Wenn es um die Wahl der richtigen Accessoires für Ihr persönliches Chalet geht, statten Sie doch Ihren Eltern oder Ihren Großeltern mal wieder einen Besuch ab. Nach dem Kaffee und dem obligatorischem Stück Kuchen schauen Sie sich auf dem Dachboden um. Erinnerungsstücke aus längst vergangenen Zeiten erleben gerade eine wahre Renaissance. Ob Hirschgeweih, blecherner Teekessel oder gar die Kuckucksuhr – alles, was lange als unzeitgemäß galt, findet sich jetzt in exklusiven Chalet-Hotels wieder. Auch Einrichtungshäuser und Möbelhersteller haben den Trend längst erkannt und bieten Accessoires im „Vintage“-Look nahezu überall an. Wer nun denkt, er müsse – um der Linie treu zu bleiben – den neuen SmartTV gegen einen Röhrenfernseher eintauschen, der sei beruhigt: Das Miteinander moderner Technik und alter (oder „auf alt gemachter“) Accessoires erzeugt einen spannenden Kontrast und steht für Exklusivität.

Kein Chalet ohne Holz

Die traditionellen Alpen-Chalets bestehen noch heute zu großen Teilen vollständig aus Holz. Doch keine Angst, Sie müssen nicht gleich ein ganzes Holz-Haus bauen, um diesem Trend nachzueifern. Planen Sie beim Innenausbau Holzfußböden, z. B. Parkett oder Massivholzdielen genauso mit ein, wie hölzerne Wandvertäfelungen. Die passenden Produkte dazu finden Sie im Raumkonzept Holz. Neben verschiedenen Holzböden finden Sie bei uns rustikale Innenwandverkleidungen der Firma Weiss in den Varianten Zirbe, Eiche, Eiche-Altholz und Berjosa. Die nach alter Tradition gehackten Massivhölzer bestechen nicht nur durch ihre natürliche Einzigartigkeit, sondern auch durch ihre hervorragenden Materialeigenschaften. Sie sind allergikerfreundlich und sorgen für ein wohltuendes, angenehmes Raumklima.


Erfüllen auch Sie sich den Traum vom „eigenen Chalet”! Unsere Berater helfen Ihnen gerne dabei, die richtigen Hölzer auszuwählen. Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser Kontaktformular, um einen persönlichen Beratungstermin zu vereinbaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.